„Die größte Gefahr ist, das Potenzial rund um Industrie 4.0 nicht rechtzeitig zu erkennen“

Volker Schiek Landesnetzwerk Mechatronik
Volker Schiek, Landesnetzwerk Mechatronik

Die Digitalisierung hat bereits global Einzug gehalten in die Industrien und die Gesellschaft. Für Unternehmen bedeutet zu analysieren, wo genau die Vorteile liegen und wie diese eingegliedert werden können. Volker Schiek, Geschäftsführer Landesnetzwerk Mechatronik BW, sieht aber die größte Gefahr darin, das Potenzial der Industrie 4.0 nicht zu erkennen. Im Interview erklärt Schiek, was die Erfolgsfaktoren des Landesnetzwerks Mechatronik sind und welche konkreten Lösungen für Unternehmen in Deutschland und auch Chile entwickelt werden.

Read more

„Der Begriff Industrie 4.0 muss noch mit Leben gefüllt werden“

Jürgen Becker ITIV KITProfessor Jürgen Becker ist im deutschen und internationalen Forschungsumfeld kein Unbekannter: Becker ist  Leiter des Instituts für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Autor von mehr als 400 Veröffentlichungen. Im Interview erklärt Becker, wie der Begriff Industrie 4.0 mit Leben gefüllt werden kann und warum die Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen Wegbereiter für weitere Kooperationen sind.

Read more

„Die Region bietet das Potenzial, Industrie 4.0 zu nutzen und innovative Lösungen zu entwickeln“

wirtschaftstage-Foto-Banhardt
Ines Banhardt, Baden-Württemberg International

Baden-Württemberg ist dieses Jahr Partnerland der deutsch-chilenischen Wirtschaftstage. Die Wirtschaft in diesem Bundesland ist tranditionsgemäß durch den Maschinen- und Automobilbau geprägt. Die AHK Chile sprach im Vorfeld mit Ines Banhardt, Leiterin des Länderbereichs Lateinamerika bei Baden-Württemberg International über die Herausforderungen auf dem Weg zur Industrie 4.0 und die Rolle Chiles für die Wirtschaft in dem Bundesland.

Read more