Deutsch-Chilenische Wirtschaftstage 2018

 

Öffentlich-private Partnerschaften und Cluster, durch Wertschöpfungsketten geformt, sind der Schlüssel auf dem Weg zur Industrie 4.0. Sind Sie bereit für die 4. Industrielle Revolution?

 

Die Industrie 4.0 verändert Unternehmen, Wirtschaftssysteme, Arbeitsplätze und sogar Gesellschaften. Die Möglichkeit Informationen in Echtzeit an alle Teilnehmer im Rahmen eines Wertschöpfungsprozesses über Netzwerkverbindung zur Verfügung zu stellen, hat zur Folge, dass unternehmensübergreifende, dynamische und selbstorganisierte Netzwerke entstehen.

Das Beispiel Deutschland zeigt, dass die nachhaltige Umsetzung von Industrie 4.0 kooperierende Netzwerke erfordert, wie beispielsweise Allianzen zwischen Unternehmen, Universitäten, Forschungszentren und dem Staat als auch Allianzen zwischen traditionellen Unternehmen und Start-Ups, die innovative und kreative Lösungen bieten.

Die Leitregion für Technologien und Lösungen von Industrie 4.0 in Deutschland ist das Bundesland Baden-Württemberg, Partnerland der diesjährigen Wirtschaftstage. Ausgewählte Experten und Unternehmen aus Baden-Württemberg präsentieren erfolgreiche Kollaborationen, innovative Lösungen und Technologien sowie konkrete und anwendbare F & E-Projekte.

Seien Sie Teil des wichtigsten chilenisch-deutschen Events des Jahres und erfahren Sie mehr über folgende Fragen, die von renommierten Unternehmensvertretern und Institutionen diskutiert werden:

  • Wie wird Industrie 4.0 zur Wirklichkeit?
  • Was sind erfolgreiche Komponenten, Werkzeuge und Konzepte?
  • Wie wichtig sind öffentlich-private Partnerschaften bei der Umsetzung von Industrie 4.0 und welche Rolle spielen Forschung, Wissenschaft und Netzwerke?
  • Kann Industrie 4.0 auch ohne Logistik / Supply Chain 4.0 Erfolg haben?
  • Wie können Start-Ups bestmöglich in diese 4. industrielle Revolution einbezogen werden?
  • Welche Rolle spielt der Mensch in den Prozessen der Automatisierung und digitalen Transformation?
  • Was bedeutet das für Bildung und technische Ausbildung?

25. Oktober 2018
Hotel W, Santiago, Las Condes

Gabriele Lothholz

Vizepräsidentin Camchal; Geschäftsführerin und Gründungspartnerin Voxkom

Dr. Melanie Werner

Referatsleiterin Lateinamerika, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    Dr. Stefan Mair

    Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Hauptgeschäftsführung BDI e.V.

    Volker Schiek

    Geschäftsführer Landesnetzwerk Mechatronik BW

    Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Becker

    Karlsruher Institut für Technologie

      Gina Chung

      Global Director für Innovation und Trendforschung bei DHL

      Cornelia Sonnenberg

      Geschäftsführerin AHK Chile

      Pelayo Covarrubias

      Präsident der Fundación País Digital und Direktor der Abteilung Institutionelle Angelegenheiten, Universidad del Desarollo

      Cristóbal Vergara

      Geschäftsführer SAP Chile

      Annika Glatz

      Leiterin Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe, AHK Chile

      Eduardo Valente

      Führender Partner Business- und Technologieberatung bei EY Chile

      8:00
      Registrierung
      8:40
      Dr. Melanie Werner
      Referatsleiterin Lateinamerika, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
      9:00
      Dr. Stefan Mair
      Mitglied der Hauptgeschäftsführung (BDI e.V.)
      9:20
      Sebastián Sichel
      Präsident der chilenischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft CORFO (tbc)

      Integrated Digitalization in Industry 4.0 @ KIT: Challenges, Concepts  and Solutions with global Research, Education & Innovation

      10:30 - 11:00
      Coffee Break & Networking
      11:00
      Gina Chung
      Global Director Innovation and Trends, DHL Innovation Center, Deutschland
      11:30
      Presentation Siemens Chile
      12:00
      Leo Prieto
      Founder & CEO, ODD Industries

      Moderation: Cornelia Sonnenberg, Geschäftsführerin AHK Chile

      • Pelayo Covarrubias, Präsident Fundación País Digital und Director Institutional Relations, Universidad del Desarrollo
      • Cristóbal Vergara, Geschäftsführer SAP Chile
      • Bruno Días, Senior Project Engineer, Bosch Rexroth Chile Spa
      • Dante Arrigoni, Präsident Verband der Metallindustrie, ASIMET
      • Bruno Días, Senior Project Engineer, Bosch Rexroth Chile Spa
      13:00 - 14:00
      Pause

      Impact Report des Kompetenzzentrums Bergbau und Rohstoffe

      Fünf Jahre Deutsch-Chilenische Rohstoffpartnerschaft ‑ Aktivitäten und Angebote der Deutsche Rohstoffagentur

      15:15
      Javier Ruiz del Solar, Direktor Advanced Mining Technology Center
      15:30
      COFFEE BREAK & NETWORKING
      16:00
      Eduardo Valente, Führender Partner Business- und Technologieberatung bei EY Chile

      Zukünftige Bereiche der Zusammenarbeit

      17:15
      Unterzeichnung Kooperationsvertrag Kompetenzzentrum – Expande-Programm
      ab 17:30
      GET TOGETHER „WURST & BIER“ - FEIER 5-JÄHRIGES JUBILÄUM DES DEUTSCH-CHILENISCHEN ROHSTOFFFORUMS
      Logos-Jornadas-Economicas-09-2018-DE