Annika Glatz

Leiterin Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe, AHK Chile

Annika Glatz leitet derzeit das Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffwirtschaft der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer, in dem alle bergbaubezogenen Projekte, Dienstleistungen und Geschäftskontakte der AHK Chile betreut werden. Sie begann in dieser Position im Jahr 2013, kurz nachdem ein wichtiges Kooperationsabkommen zwischen Deutschland und Chile im Bereich Bergbau und Rohstoffe unterzeichnet wurde und war seitdem eine treibende Kraft bei der Entwicklung mehrerer Projekte und Initiativen im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft zwischen beiden Ländern. Sie hat alle sechs Sitzungen des Deutsch-Chilenischen Forums für Bergbau und Rohstoffe seit 2013 organisiert und damit zur Schaffung eines Multi-Stakeholder-Kontaktnetzwerkes zwischen dem deutschen und dem chilenischen Bergbausektor beigetragen. Annika Glatz hat auch an der Gründung des German Mining Network mitgewirkt, einer Plattform, die die sechs AHK-Kompetenzzentren für Bergbau und Rohstoffe (Australien, Brasilien, Chile, Kanada, Peru, südliches Afrika) und mehrere deutsche Partner zusammenführt, um einen schnellen Zugang zu internationalen Marktinformationen und Kontakten zu ermöglichen. Seit 2018 baut sie an der AHK Chile das Eco Mining Concepts-Netzwerk auf, das sich mit Kooperationspotenzialen zwischen Deutschland und Chile in der nachhaltigen Rohstoffgewinnung beschäftigt. Sie lebt in Santiago de Chile und hat einen M.A. in International Studies der Universidad de Chile.